Zufallsbild

DSC_0061.jpg

Das Buch ist fertig

Wegekreuze und Heiligenhäuschen in unseren Gemeinden Mantinghausen und Rebbeke.

So der Titel des neu erschienenen Buches, erstellt von der Pfarrgemeinde und dem Heimatverein. Die Fotos steuerte Karl-Heinrich Köthemann bei und er stellte auch das Buch zusammen. Interessenten können es beim Adventmarkt erwerben.

Heiligenhäuschen, Bildstöcke und Wegekreuze begleiten die Menschen schon seit Jahrhunderten.

Sie wurden errichtet aus christlicher Überzeugung, als Erinnerung an Unglücksfälle, oder als Erinnerung an Gefallene und Vermisste der Kriege.
Aber auch Familienereignisse animierten die Bewohner unserer Heimat dazu, aus Dankbarkeit und Achtung vor dem Allerhöchsten, dieses Zeichen unseres christlichen Glaubens zu errichten.

Sie sind dem Herz Jesu, der Mutter Gottes Maria, oder eines Heilgen gewidmet und geweiht worden. Sie zu pflegen und zu erhalten ist immer eine Aufgabe der gegenwärtigen und zukünftigen Generation.

Größtenteils liebevoll gepflegt, teils aber auch vergessen, begleiten sie unseren Alltag. Gerade bei Prozessionen und Gedenkfeiern kommt diesen Stationen eine besondere Bedeutung zu.

In diesem kleinen Büchlein sind die Heiligenhäuschen, Bildstöcke und Wegekreuze der Orte Rebbeke und Mantinghausen, die sich durch die Kirchengemeinde und die gemeinsame Vereinsarbeit verbunden fühlen, abgebildet und beschrieben.

Die dazu gehörenden Texte stammen zum größten Teil von den Familien der einzelnen "Denkmäler"

Text: Norbert Sandmeier

Impressum: Kirchengemeinde St. Antonius Eins./Heimatverein Mantinghausen

 

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.